Pressemitteilungen

Welche Themen und Fragestellungen bei NEUSTART aktuell und in den vorangehenden Jahren besondere Bedeutung besitzen/besaßen, können Sie u.a. unseren Pressemitteilungen entnehmen.

29.10.2014: „Gerichtshilfe – Indikator für den Erfolg der NEUSTART Reform. Auftragszahlen binnen weniger Jahre um über 80 Prozent gesteigert“


Die positive Entwicklung der Bewährungs- und Gerichtshilfe in Baden-Württemberg dokumentiert sich auch in den Auftragszahlen der Gerichtshilfe. Lag die Anzahl erteilter Gerichtshilfeaufträge 2007 – im ersten Jahr der Übertragung von Bewährungs- und Gerichthilfe auf die gemeinnützige NEUSTART GmbH – noch bei 2.000, lässt sich, auf Grundlage der bisherigen Quartalsergebnisse, schon jetzt prognostizieren, dass 2014 mindestens 3.800 Aufträge zu erwarten sind: die beste Jahresbilanz seit Beginn der Reform. |mehr| |Statistisches Material|


03.09.2014: "Der Täter-Opfer-Ausgleich gewinnt an Bedeutung − Auftragsvolumen in Baden-Württemberg mehr als verdreifacht"

Die Anzahl erteilter Aufträge im Täter-Opfer-Ausgleich stieg landesweit von 2007 bis 2013 um 235 Prozent. Wurden 2007, im ersten Jahr der Übertragung von Bewährungshilfe, Gerichtshilfe und Täter-Opfer-Ausgleich auf NEUSTART, in Baden-Württemberg nur 470 Aufträge von Richtern und Staatsanwälten erteilt, waren es 2013 bereits über 1.600 Fälle, die eine außergerichtliche Konfliktregelung nahelegten.
|Beitrag der Reutlinger Nachrichten, 05.09.2014| |mehr| |Statistik|


13.08.2014: "625 ehrenamtliche Bewährungshelfer in Baden-Württemberg - Resultat der freien Trägerschaft"

In Baden-Württemberg engagieren sich aktuell 625 Bürger in der Betreuung Straffälliger: auf ehrenamtlicher Basis, angeleitet und unterstützt von hauptamtlichen Kollegen der NEUSTART gGmbH.

Die erfolgreiche Etablierung der ehrenamtlichen Bewährungshilfe in Baden-Württemberg zählte zu den wesentlichen Zielsetzungen der landesweiten Übertragung von Bewährungs- und Gerichtshilfe in freie Trägerschaft im Jahre 2007. |mehr|


28.03.2014: "NEUSTART Reformprozess - ein Erfolg: bundesweit geringste Widerrufsquote in der Bewährungshilfe, Einsparungen in Millionenhöhe"
Die Anzahl widerrufener Unterstellungen ist seit der Übertragung von Bewährungs- und Gerichtshilfe auf NEUSTART im Jahr 2007, entgegen dem Bundestrend, kontinuierlich gesunken. Baden-Württemberg verzeichnet das beste Ergebnis in der Bundesrepublik Deutschland: Ein Indikator dafür, dass die Bewährungshilfereform in Baden-Württemberg den Erwartungen gerecht wird, die sich mit ihr verbinden - qualitativ wie ökonomisch. |mehr| |Statistik|


Pressesprecher:
Dr. Michael Haas
TEL 0711 | 627 69-411
michael.haas@neustart.org
|weitersagen|
Mail