Cookies akzeptieren
Wir verwenden Cookies für eine optimale Nutzererfahrung, Media Sharing und um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr darüber erfahren

Tipps für heikle Situationen

Wenn eine Angehörige oder ein Angehöriger beschuldigt oder verurteilt wird, etwas Verbotenes gemacht zu haben, finden Sie hier viele Informationen und Antworten. Auch wenn Sie gerade aus dem Gefängnis kommen, finden Sie hier Informationen. Außerdem finden Sie hier Informationen, wenn Sie Opfer von Kriminalität geworden sind.

Online-Beratung

Die NEUSTART Online-Beratung hilft Ihnen. Sie beantwortet Ihre Fragen mit einem E-Mail. Füllen Sie bitte das Kontakt-Formular aus und schreiben Sie Ihre Frage in die Nachricht. Schreiben Sie auch dazu, in welchem Ort und Bundesland Sie wohnen. Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihren Namen dazuschreiben. Wir antworten auch auf anonyme Anfragen.

Blog und Diskussion

16 Tage gegen Gewalt

Susanne J. Pekler - 13.12.2017 07:03

An den 16 Tagen zwischen dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November) und dem Internationalen Tag für Menschenrechte (10. Dezember) finden auf der ganzen Welt Aktionen und Informationsveranstaltungen statt. In der Steiermark haben wir uns heuer die Mitbetroffenheit von Kindern bei häuslicher Gewalt zum Schwerpunktthema gesetzt. Um diesem wichtigen Thema nachhaltige Bedeutung zu verleihen wird nun noch eine hochkarätige Fachtagung unter dem Titel „Break the Silence" angehängt, wo Expertinnen und Experten aus Kinderschutzeinrichtungen, Frauenhaus, Opferschutzeinrichtungen, Jugendamt, Gericht und Täterarbeit ihre Erfahrungen mit dem Thema austauschen. Zudem wird der international anerkannte Experte zum Thema Kindeswohlgefährdung, der Entwicklungspsychologe Dr. Heinz Kindler, referieren.

 

In unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Tätern in der Bewährungshilfe stellen wir fest, dass Täter häufig früher selbst Opfer von häuslicher Gewalt wurden. Sie haben also nie ein anderes Konfliktlösungsverhalten gelernt, als gewalttätig zu reagieren. Hier setzt NEUSTART an: In der Auseinandersetzung mit der Tat erarbeiten wir in Einzelgesprächen, aber auch in Anti-Gewalt-Trainings-Gruppen alternative Konfliktlösungsmodelle. Unser Ziel ist es, neuerliche Opfer zu verhindern. Täterarbeit ist ein wesentlicher Beitrag dafür.

 

Bewährungshilfe ist eine Anordnung durch das Gericht, für Klienten eine verpflichtende Auflage. Neben der Hilfe und Unterstützung durch die Sozialarbeit umfasst sie also auch eine kontrollierende, nachgehende Betreuung, selbst dann, wenn sich der Klient nicht mehr bei uns meldet. So kann bei sich anbahnenden Eskalationen rasch deeskalierend und somit vorbeugend reagiert werden.

 

NEUSTART ist seit 2012 aktives Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Opferschutzorientierte Täterarbeit (BAG OTA) wo wir österreichweit mit den Gewaltschutzzentren, Interventionsstellen, Frauenhäusern und Männerberatungsstellen gemeinsame akkordierte Abläufe, Arbeitsweisen und Qualitätsstandards erarbeiten, um Gewalt in der Familie zu verhindern.

 

Webtipp: Verein Frauenhäuser Steiermark

 

Susanne J. Pekler ist Leiterin von NEUSTART Steiermark

 

 

Zurück zur Übersicht

Zu diesem Beitrag gibt es |noch keinen Kommentar|

Ihre Meinung zählt

Wir freuen uns über Ihren Kommentar zu diesem Blogeintrag

Kommentare zu diesem Beitrag:

Kein Eintrag vorhanden. Schreiben Sie den ersten.

powered by webEdition CMS